Diese Karte wird durch den Dienst Google Maps bereitgestellt. Durch einen Klick auf diesen Text akzeptieren Sie, dass dieser Dienst Ihre Daten verarbeitet.

Jurist/in (m/w/d) als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof
Vollzeit
  • Alfons-Goppel-Platz 1, Hof
  • Diplomand / Promotionsstelle
  • Wissenschaftliche Berufe

Jobbeschreibung

Das Institut für Informationssysteme ist die zentrale Forschungseinrichtung für die Informatik an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof. Als Kompetenzzentrum für Anwendungen von Informationssystemen bildet es die Brücke zwischen der internationalen Forschung und Entwicklung in diesem Bereich und der eigentlichen Anwendung in Unternehmen. Die Forschungsaktivitäten des Instituts konzentrieren sich auf Digitalisierungsthemen etwa in den Bereichen, Mobilität und Industrie 4.0.

Das Institut für Informationssysteme der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof sucht für die Forschungsgruppe Recht in Nachhaltigkeit, Compliance und IT zur Mitarbeit in einem durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojekt ab sofort eine/n

Jurist/in (m/w/d) als Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in im Projekt "HAnS"

Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung über das Online-Bewerbungsportal der Hochschule Hof bis spätestens 28.02.2022 ein.

WENN SIE FRAGEN HABEN ...

Fragen zur ausgeschriebenen Stelle beantwortet Ihnen gerne die Forschungsgruppenleiterin Frau Prof. Dr. Beatrix Weber; per E-Mail an beatrix.weber@hof-university.de. Informationen und Unterstützung zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie von der Personalabteilung per Telefon unter 09281/409-3118.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung und Begleitung wissenschaftlicher Projekte im Bereich des Datenschutzes und der Digitalen Ethik des Rechts der Informationstechnologien und des Urheberrechts sowie Compliance
  • Eigenständige Recherche, insbesondere im Datenschutz und Urheberrecht sowie im Bereich des Wissenschaftsrechts
  • Modellierung von Prozessen
  • Formulierung und Erstellen von Drittmittelanträgen, Präsentationen und Forschungsberichten

Ihr Profil

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Rechtswissenschaften (1. oder 2. Staatsexamen) oder ein vergleichbarer Hochschulabschluss eines juristischen Studienganges auf Master- oder Bachelor-Niveau sind zwingende Voraussetzung. Bei Abschluss auf Bachelorniveau besteht die Möglichkeit der wissenschaftlichen Weiterqualifizierung in der Absolvierung eines für die Rechtsbereiche der Forschungsgruppe einschlägigen Masters.
  • Bei ausländischen Hochschulabschlüssen oder Promotionen ist eine Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) vorzulegen. Informationen hierzu finden Sie unter: Zeugnisbewertung für ausländische Hochschulqualifikationen (kmk.org).
  • Die fachliche Eignung zum wissenschaftlichen Arbeiten ist durch eine entsprechende Qualifikationsnote oder ein Masterstudium nachzuweisen.
  • Zwingend sind Kenntnisse im Datenschutzrecht, vorteilhaft sind Kenntnisse in den Bereichen IT- und Urheberrecht sowie Compliance.
  • Ihre Arbeitsweise basiert auf ausgeprägten analytischen und systematischen Fähigkeiten.
  • Sie zeichnen sich durch eine selbstständige, zielorientierte und fachlich genaue und tiefgehende Arbeitsweise aus, arbeiten gerne im Team, verfügen über eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Eigeninitiative sowie einen sicheren Umgang mit MS-Office, insbesondere Power Point und gute Englischkenntnisse.

Wir bieten

  • Eine vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „HAnS - Entwicklung und Implementierung eines intelligenten Assistenzsystems für die Hochschulbildung“.
  • Wissenschaftliche Qualifizierung und Förderung in einem engagierten Team motivierter Forschender.
  • Die Anstellung erfolgt in Vollzeit und ist befristet für 18 Monate nach dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz.
  • Die Tätigkeit ist auch in Teilzeit möglich. Auf Wunsch kann eine großzügige Home-Office-Regelung getroffen werden.
  • Die Eingruppierung richtet sich nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und ist je nach Qualifikation mit E12 TV-L (Bachelor) - E13 TV-L (Master) bewertet.

Weitere Stellenangebote dieses Unternehmens